NEWS
RUND UM 
INTERGEST

10 Jahre gemeinsam in Thailand gewachsen: HAKO und InterGest

Wer schon einmal in Thailand war, fragt sich vielleicht, wie man es schafft, in einer Großstadt wie Bangkok die Straßen sauber zu halten, ganz zu schweigen von den riesigen Innenflächen in Shopping Centren, die zu den größten der Welt gehören.
Preben Laustsen, Geschäftsführer der HAKO Group East Asia Ltd in Bangkok, weiß, wie das geht, denn er hat seine gesamte berufliche Laufbahn der professionellen Reinigung gewidmet. Der aus Dänemark stammende Diplom-Volkswirt lebt seit 18 Jahren mit seiner thailändischen Familie in dem Land und bedient - in Zusammenarbeit mit InterGest Thailand - den gesamten ostasiatischen Raum mit einer äußerst schlanken und effizienten Infrastruktur.

HAKO ist ein international führender Hersteller von professionellen Bodenreinigungsmaschinen und Anbieter von Dienstleistungen für die Reinigungs- und Kommunaltechnik. Der Hauptsitz befindet sich in Bad Oldesloe bei Hamburg, weitere Produktionsstätten unterhält die HAKO-Gruppe in Deutschland, Polen und den USA.
Besonders dynamisch entwickelt sich das Ostasiengeschäft, das HAKO von Thailand aus steuert - in den letzten Monaten allerdings aufgrund der Pandemie in einem neuen Format:
"Unser zehnköpfiges Team hier in Thailand und die zusätzlichen Mitarbeiter in Abu Dhabi, Singapur und Südkorea schulen inzwischen natürlich nicht mehr wie bisher persönlich in unserem Kompetenzzentrum, sondern online. Wir haben uns erfolgreich auf die neue Situation eingestellt, eine entsprechende Infrastruktur aufgebaut und gelernt, wie man professionell sowohl Vertriebs- als auch technische Schulungen virtuell und online über unsere Einrichtung durchführt. Covid hin oder her, wir werden uns natürlich weiterhin um unsere Vertriebspartner kümmern und sie unterstützen", versichert Preben, dessen Alltag sich stark verändert hat. "Bevor es Covid gab, war ich meistens in der Region unterwegs".

Alles begann vor etwa zehn Jahren, als die deutsche HAKO-Zentrale beschloss, das Marktpotenzial der südostasiatischen Region tiefer zu auszuschöpfen und ein Kompetenzzentrum für Händlerentwicklung, Verkauf und Serviceschulung einzurichten. HAKO East Asia benötigte ein Unternehmen, das die administrativen Aufgaben, insbesondere Buchhaltung und Rechtsabteilung, unterstützen konnte. Aus einer Gruppe von Unternehmen, die von HAKO East Asia für diese Aufgabe ausgewählt wurden, wurde ein Unternehmen, Bangkok Base mit Alexander Polgar an der Spitze von InterGest Thailand, mit der buchhalterischen und rechtlichen Unterstützung des jungen thailändischen HAKO-Unternehmens betraut: Das Ergebnis war die Gründung der HAKO-Gesellschaft in Thailand, gefolgt von einer stetigen Expansion nach China und Vietnam, wiederum mit Unterstützung der jeweiligen InterGest-Partner in diesen Ländern.

Als Daniel Walentowski, der spätere Geschäftsführer der InterGest Thailand, die Betreuung übernahm, stand er vor einer Herausforderung: "HAKO war einer meiner ersten großen Kunden bei der InterGest Thailand und die Rahmenbedingungen waren anspruchsvoll: Preben war oft auf Reisen, wir mussten immer in engem Kontakt mit ihm bleiben, um zum Beispiel seine Zustimmung zu buchhalterischen und manchmal auch rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem Betrieb einzuholen. Das war an manchen Stellen eine gar nicht so einfach und erforderte von beiden Seiten ein hohes Maß an Flexibilität. Aber wir haben uns im Laufe der Jahre perfekt aufeinander eingestellt, und heute können wir auch komplexere Aufgaben innerhalb kürzester Zeit gemeinsam bewältigen, ohne zusätzlichen Stress.“

Preben beschreibt die Zusammenarbeit so: "Daniel ist jemand, dem ich absolut vertraue. Ich weiß noch gut, wie viel Mühe es ihn gekostet hat, als wir anfingen, zusammenzuarbeiten. Heute laufen unsere eingerichteten Prozesse sehr standardisiert und reibungslos. Man könnte fast sagen, sie laufen "langweilig". In diesem Fall ist "langweilig" aber natürlich gut, sehr gut sogar! Ich weiß, dass unsere lokale Buchhaltung, das Zahlungsmanagement, die Lohnabrechnung und die Steuererklärungen in guten Händen sind. Auch unsere Zentrale in Deutschland, die das Reporting von InterGest Thailand erhält, weiß das zu schätzen. Außerdem kann ich Daniel jederzeit anrufen und mit ihm offen über alles sprechen, ich schätze seinen Rat sehr."

Die HAKO Group East Asia Ltd hat sich in den letzten zehn Jahren hervorragend entwickelt, sogar bis an die Grenzen des organischen Wachstums. Preben ist natürlich entsprechend zufrieden, blickt aber weiter in die Zukunft: "Vor Covid hatten wir das Maximum erreicht, so dass wir als Nächstes über ein Wachstum außerhalb der traditionellen organischen Wege nachdenken müssen. Es sieht so aus, als ob die Pandemie weitgehend der Vergangenheit angehört. Die Länder in Asien und im Nahen Osten öffnen sich wieder, so dass wir nun die nächste Phase unseres Wachstumsplans in Angriff nehmen werden. Wir sehen hier in dieser Region noch sehr große Chancen für uns, und mit unserem erwarteten Wachstum werden wir auch eine kontinuierlich gute Unterstützung sowie einen guten Service von InterGest benötigen."

 

WER IN EIN FREMDES LAND
GEHT, MUSS SICH DORT IN

SPRACHE UND MENTALITÄT
ANPASSEN,
UM ALS
LOKALER ANBIETER
ANGESEHEN ZU WERDEN.